Montag10:00 – 20:00
Dienstag10:00 – 20:00
Mittwoch10:00 – 20:00
Donnerstag10:00 – 20:00
Freitag10:00 – 20:00
Samstag10:00 – 20:00
Heute geöffnet: 10:00 – 20:00 

News
& Stories

MONCLER

DAUNENWEICH

Eigentlich waren die Jacken von Moncler für bergiges Terrain gedacht, der Gründer René Ramillon benannte die Marke nach seinem alpinen Heimatort. Längst trägt man seine Daunen zu jeder Gelegenheit, diesen Winter in Tricolor. Von September 2019 bis Februar 2020 gibt es sie im Pop-up.

@MONCLER

BYREDO

TEMPO RAUS

Wenn langsam getanzt wird, passiert oft Wichtiges. In Amerika etwa wippt man sich im Slow Dance durch den Abschlussball. Dann ist die Highschool vorbei und vielleicht die erste Liebe gefunden. Das schwedische Parfumhaus Byredo, dessen Flakons man gut am kugeligen Deckel erkennt, hat dem Engtanz ein Eau de Parfum gewidmet. Es heißt »Slow Dance« und ist eine Hommage an das erste Verliebtsein.

@OFFICIALBYREDO

DIPTYQUE

UMGEWICKELT

Erst kamen die Duftkerzen, nun die Duft-Accessoires. Diptyque bringt gleich mehrere heraus: ein geflochtenes Armband, das mit jeder Handbewegung Parfum freisetzt. Eine Brosche mit parfumiertem Keramikkern. Und duftende Satin-Aufkleber für die Haut.

@DIPTYQUE

HIGHSNOBIETY

Mode fürs Bauhaus

Das Bauhaus ist hundert, Highsnobiety ehrt es mit einer Modekollektion. Gemeinsam mit dem Berliner Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung hat die Lifestyle-Marke, die als Streetwear-Blog begann, T-Shirts, Pullover und andere Stücke in vom Bauhaus inspirierten Farben entworfen. Sie sind exklusiv in den Pop-ups im Oberpollinger, im KaDeWe und im Alsterhaus erhältlich, zwischen dem 25. September und dem 2. Oktober 2019 auch direkt unter highsnobiety.com/shop. Vom 6. September 2019 bis zum 27. Januar 2020 ist in der ­Berlinischen Galerie die Ausstellung »original bauhaus« zu sehen.

@highsnobiety

JohnSTONs OF ELGIN

Schottische Wolle

Die Kaschmir-Marke hat Geschichte, seit 1797 spinnt die Elgin-Mühle im Norden Schottlands feine Wolle. Die Winterkollektion orientiert sich am Goldenen Zeitalter des Reisens: den zwanziger und dreißiger Jahren.

@johnstonsofelgin

Maje

HUNDSTAGE

Ein Selbstporträt mit Hund ist fast schon ein Gruppenbild. Unter Anleitung der Fotografin Kristin-Lee Moolman lichteten sich Models für das Pariser Label Maje selbst ab. Auch im Bild: karierte Capes und Jacken aus Lack­leder, smarte Anzüge, Fransentaschen und taillierte Kleider in Pink.

Hier geht es zum Gewinnspiel.

@majeparis

Kolumne

Tear Down This WAll

Unser Kolumnist Nikolas Feireiss
über MauerFälle

Vor 30 Jahren, 1989, feierte die Französische Revolution ihr 200-jähriges Jubiläum. Madonna sang »Express Yourself«. Und in Deutschland fiel die Mauer. So lange ist das tatsächlich her! Die Jüngeren können sich kaum vorstellen, wie sehr sich das Leben seitdem verändert hat. Besonders in Berlin. Die »Mauerstadt« hat sich zu einer fashionablen Metropole gemausert. Auch der Rest des Landes hat wenig mit dem geteilten Deutschland zu tun. Durch das ehemalige Zonengebiet, wo früher Selbstschussanlagen und Stacheldraht Familien trennten, zieht sich ein »Grünes Band«, ein Biotop für Tiere und Pflanzen. Man kann es als Symbol der Vielfalt sehen. Und als Zeichen dafür, wie viel bunter 2019 ist. Mauern können den Gang der Geschichte höchstens vorübergehend aufhalten. Inzwischen hat sich der Blick geweitet, auch kulinarisch und ästhetisch. Das selbstbestimmte Leben will sich keiner mehr nehmen lassen. Passend dazu ist Mode heute in erster Linie Ausdruck von Persönlichkeit. Es gibt keine Trend-­Diktatur mehr, sondern ein Angebot an Möglichkeiten. Wir haben die Wahl.
Nutzen wir sie.

Follow us on Instagram:
@alsterhausofficial