Montag10–20 Uhr
Dienstag10–20 Uhr
Mittwoch10–20 Uhr
Donnerstag10–20 Uhr
Freitag10–20 Uhr
Samstag10–20 Uhr
Heute geschlossen

Der Tag beginnt in der Nacht

Ein Hauch von Coco Mademoiselle für schöne Träume? So etwas Verführerisches lässt sich Chanel einfallen

»Die meisten Frauen wählen ihr Nachthemd mit mehr Verstand als ihren Mann.« Wo das Zitat von Coco Chanel aufhört, macht L’Eau Privée weiter: Ist das Nachthemd einmal gewählt, transzendiert das Parfum die Gelöstheit des Tages in die Welt der Nacht. Ein Duft fürs Schlafengehen irritiert nur auf den ersten Blick, entfesselt das richtige Einschlafen, aber auch die Steuerung der Träume, die Wissenschaft doch seit Jahrzehnten. Steril wie die Forschung ist L’Eau Privée keineswegs: Einmal auf Haut, Haar und Bettwäsche gesprüht, weht der Duft aus kleinen Zitruswölkchen und vibrierendem Patschuli in die Dunkelheit.

Fließend wie ein Aquarellbild, abgefedert durch Mandarine, Jasmin und Rosenblätter, führt er direkt in den Traum – was an seiner­ orientalischen Note liegen mag, wie Olivier Polge betont. Chanels Hausparfu­m­eur übernahm die Position von seinem Vater. L’Eau Privée ergänzt das 2001 eingeführte Coco Mademoiselle, das wiederum die Geschichte des Klassikers Coco weitererzählt – mit zarteren Holznoten für die Nacht.